Dr. phil. Lara Huber
Hamburg
(Germany)

Publications/Publikationen


Publications forthcoming/in preparation

Measurement. In: Neelke Doorn & Diane Michelfelder (Hg.): The Routledge Handbook of Philosophy of Engineering, London: Routledge (erscheint vrstl. 2019, book chapter invited)


Publications (selected)/Publikationen in Auswahl



2018
N – Normal. Konturen eines Leitbegriffs in Wissenschaft und Gesellschaft. Hamburg: Textem Verlag (Reihe: Kleiner Stimmungs-Atlas in Einzelbänden, 2018); Auszug vorab veröffentlicht in: Kultur & Gespenster 18 („no balance“, 2017): 45-61 http://www.textem.de/kulturgespenster.html

From stability to validity: How standards serve epistemic ends. In: Alexander Christian, David Hommen, Nina Retzlaff & Gerhard Schurz (Hg.): Philosophy of Science – Between the Natural Sciences, the Social Sciences, and the Humanities (Ss. 187-201). (EPSA-Series) Heidelberg u.a.: Springer (2018, book chapter refereed)

2017
L. HUBER & Lara K. Keuck. Philosophie der biomedizinischen Wissenschaften. In: Simon Lohse & Thomas Reydon (Hg.): Grundriss Wissenschaftsphilosophie. Die Philosophien der Einzelwissenschaften (Ss. 287-318). Hamburg: Meiner Verlag (book chapter refereed)

Über den »Nullpunkt des Druckes« oder: die Reflexivität des »Ineinander«. Zur Leitidee des Chiasmas bei Christoph M. Loos – Betrachtungen im Anschluss an Maurice Merleau-Ponty. In: Christoph M. Loos (Hg.): Parusia – Die Idee in den Dingen, (dt./engl.) Berlin: Distanz-Verlag (book chapter invited)

2016

»Gentlemen in, genuine knowledge out«? Zum Status wissenschaftlicher Normen für die Erkenntnissicherung. In: Analyse & Kritik. Zeitschrift für Sozialtheorie 38,2 (Themenheft: Logic, Morals, Measurement – Origins and Justification of Norms): 391-415 (journal paper invited)

2015
O. Schlaudt & L.HUBER (Eds). Standardization in Measurement. Philosophical, Historical and Sociological Issues. London: Pickering and Chatto Publishers (Routledge); including an introduction (L. HUBER and O. Schlaudt, pp. 1-9) and a book chapter (L. HUBER, Measuring by Which Standard? How Plurality Challenges the Ideal of Epistemic Singularity, pp. 207-215).

Die visuelle Autorität des Technischen. Der Fall des Neuroimaging. In: Fotogeschichte 35,138 (Themenheft: Fotographie und Medizin): 13-18. (journal paper invited)

2014
„Are you happy most of the time?“ Persönlichkeit als Parameter der Neurobildgebung – Eine kritische Würdigung standardisierter Individualität aus Sicht der Wissenschaftsphilosophie. In: Orsolya Friedrich und Michael Zichy (Hg.): Persönlichkeit. Neurowissenschaftliche und neurophilosophische Fragestellungen (Ss. 305-322). Paderborn: Mentis Verlag. (book chapter invited)

2013

L. HUBER & L.K. Keuck. Mutant Mice: Experimental organisms as materialised models in biomedicine. Studies in History and Philosophy of Science Part C: Studies in History and Philosophy of Biological and Biomedical Sciences 2013 44,3: 385-391. (journal paper refereed)

M. Christen, D.A. Vitacco, L. HUBER, J. Harboe, S.I. Fabrikant & P. Brugger. The colors of the brain. Investigating 14 years of display practice in functional imaging. Neuroimage 2013 73: 30-39. (journal paper refereed)

Der Philosoph und der Künstler. Maurice Merleau-Ponty als Denker der réflexion, Königshausen & Neumann (Reihe Orbis Phaenomenologicus Studien Bd. 28; ISBN 978-3-8260-4901-9): Buchpublikation auf Basis einer überarbeiteten und aktualisierten Fassung der Dissertationsschrift (online-Publikation, Tübingen 2004)

2012
La maladie d’Alzheimer, un défi à l’autonomie du patient d’un point de vue compatibiliste? Éthique et santé 9, 34-38. (journal paper refereed)

2011
Norming Normality: On scientific fictions and canonical visualisations. In: Medicine Studies. International Journal for the History, Philosophy and Ethics of Medicine, & Allied Sciences 2: 41-52. (journal paper refereed)

LONI &Co: Die epistemische Spezifität digitaler Wissensräume in der kognitiven Neurowissenschaft. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 34: 174-190. (journal paper refereed)

Autonomie als "aktuale Fähigkeit": Über die Reichweite von Autonomiemodellen bei der Ermittlung des mutmaßlichen Willens. In: C. Breitsameter und J. Vollmann (Hg): Autonomie und Stellvertretung – Zum Problem klinischer Entscheidungspraxis bei einwilligungsunfähigen Patienten" (Ss.79-96). Stuttgart: Kohlhammer Verlag. (book chapter invited)

Der „freie Wille“ im Labor: Über die Komplexität anthropologischer Grundkonstanten und die Deutungsmacht experimentalwissenschaftlicher Strategien. In: L. Kóvacz und C. Brand (Hg.): Forschungspraxis Bioethik (Ss.73-88). Freiburg: Hans Alber Verlag. (book chapter invited)

2009
Operationalisierung – Standardisierung – Normalisierung. Die Produktion und Visualisierung von Daten in der kognitiven Neurowissenschaft. In: D. Dumbadze, J. Geffers, J. Haut, A. Klöpper, V. Lux, I. Pimminger (Hg.): Erkenntnis und Kritik (Ss.167-191). Zeitgenössische Positionen. Bielefeld: transcript Verlag. (book chapter invited)

Exzeptionalismus „revisited“ oder: Von der Naturalisierung durch Technisierung. In: O. Müller, J. Clausen und G. Maio (Hg.): Das technisierte Gehirn. Neurotechnologien als Herausforderung für Ethik und Anthropologie (Ss.118-136). Paderborn: Mentis Verlag. (book chapter invited)

Imaging the brain – Visualising „pathological entities“? Searching for reliable protocols for fMRI within Psychiatry and their impact on the understanding of psychiatric diseases. In: Poesis & Praxis. International Journal of Ethics of Science and Technology Assessment 6,1/2: 27-41. (journal paper refereed)

2008
L. HUBER & A. Gharabaghi. Funktionelle Hirnkartierungsverfahren in der Neurochirurgie. Ethische und anthropologische Aspekte. In: Nervenheilkunde, 27,5:463-466. (journal paper invited)

Malerei als Experiment der Philosophie: Die Rezeption Cézannes in der französischen Philosophie. In: T. Hoffmann (Hg.): Lehrer ohne Lehre. Zur Rezeption Paul Cézannes in Künsten, Wissenschaften und Kultur (1906-2006) (S. 257-273). Freiburg: Rombach Verlag. (book chapter invited)


Talks/Vorträge

Latest and upcoming conference presentations, invited lectures

10.03.2016: "From Stability to Validity: How Standards Serve Epistemic Ends", 08.-11.03.2016 GWP.Conference (Gesellschaft für Wissenschaftsphilosophie) Second International Conference, Universität Düsseldorf

08.12.2015: "Relevanz: Zur Schwierigkeit der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse aus Sicht der Wissenschaftsphilosophie", Kolloquium „Philosophie und Wissenschaftsreflexion“, Institut für Philosophie, Leibniz Universität Hannover

26.10.2015: "Was ist wissenschaftliche Erkenntnis? Handlungs- und Bewertungsstandards der Experimentalwissenschaften aus Sicht der Philosophie", Philosophisches Colloquium, Philosophisches Seminar, Bergische Universität Wuppertal

23.-24.07.2015: "How constant are values of measurement: The case of baseline values", (Panel: Charles Sanders Peirce on the Limits of Measurement in the Measurement of Limits) The Making of Measurement (Workshop), 23.-24.07.2015 Center for Research in the Arts, Social Sciences and Humanities (CRASSH), Cambridge, UK

24.06.2015: "From mice to men: Homogeneity, similarity and relevance in model-based reasoning", (Panel: Similarities reconsidered: How acheivements of similarity license inferential and constructive moves in research practice) Society for Philosophy of Science in Practice (SPSP), Fifth Biennial Conference, 24.-26.06.2015, Aarhus, DK

18.02.2015: "Farbe als Episteme: Zur Ästhetik als Kategorie des Technischen", Sektion Wissenschaftsphilosophie, IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, 17.-21.02.2015, Universität Hamburg

29.01.2015: "Handlung und Erkenntnis: Arbeitsprozesse in der Laborwissenschaft und die Rolle methodischer Normen", Forschungskolloquium, Philosophisches Seminar, Universität Kiel

Further conference presentations, invited lectures (selected)/Vorträge in Auswahl

02.10.2014: "Wissen und Macht: Zur Autorität wissenschaftlicher Normen für die Erkenntnispraxis", Sektion Wissenschaftsphilosophie, XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie, 28.09.-02.10.2014, Universität Münster

14.05.2014: "Die Technisierung des Körpers: Zum Verhältnis von Organischem und Technischem", Ringvorlesung Leben 2.0. – Neue Schnittstellen zwischen Mensch und Technik, HafenCity Universität Hamburg

21.02.2014: "Data sharing in the advent of cloud computing. Prospects and perils of big databasing in neuroscience – a philosophical analysis", Collecting, Organizing, Trading Big Data, Swiss STS Meeting, 20-22 February 2014, University of Lausanne (Switzerland)

24.10.2013: "Wissen und Macht: Über die Autorität wissenschaftlicher Normen für die Erkenntnissicherung", Kolloquium zur Philosophie, Institut für Humanwissenschaften: Philosophie der Universität Paderborn

27.05.2013: "Epistemische Singularität: Zum Status wissenschaftlich-technischer Normen aus Sicht der Wissenschaftsphilosophie", Forschungskolloquium Prof. Albert Nordmann, Institut für Philosophie, Technische Universität Darmstadt

26.04.2013: "Standardisierung und Selbstkonzept. Das Individuum zwischen Aneignung und Abgrenzung", Standardisierung: Interdisziplinärer Workshop, Technische Universität Darmstadt (Institut für Philosophie) und Hochschule Darmstadt (Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und soziale Arbeit/SuK), Darmstadt

15.03.2013: "Measuring by which standard? Plurality challenges epistemic singularity", Dimensions of Measurement (International Conference), Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF), 14.-16.03.2013, Bielefeld

05.12.2012: "Gentlemen in, genuin knowledge out: Zur Epistemologie des Standards", Gastvortrag im Rahmen des Kolloquiums Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte, Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaft- und Technikforschung (IZWT) (WS 2012/13), Bergische Universität Wuppertal

16.11.2012: "Humanising animals: The search for an ideal transgenic mouse model of Alzheimer’s disease in the 1990s", in cooperation with Lara K. Keuck (Mainz) within the realm of the Symposium Animal Models Beyond Genetics, Organisers: Rachel Ankeny, Sabina Leonelli, Annual Meeting of the History of Science Society (HSS 2012) and Biennal Meeting of the Philosophy of Science Association (PSA: 15.-17.2012), San Diego (USA)

21.09.2012: "What makes a mouse a model for Alzheimer's disease?", in cooperation with Lara K. Keuck (Mainz), Animal Models, Model Animals? Meanings and Practices in the History of the Biomedical Sciences, 20.-21.09.2012, Centre for the History of Science, Technology and Medicine (CHSTM), University of Manchester (GB)

23.01.2012: "Das Ende des Peer Review Verfahrens? Wissenschaft außer Kontrolle", Ringvorlesung Plagiate und Fälschungen des Seminars für Philosophie, TU Braunschweig (WS 2011/12), Braunschweig

14.09.2011: "Vom Labor zum (digitalen) Netzwerk: Über die Standardisierung der Neuroforschung in der Computermoderne", Sektion Technikphilosophie, XXII. Deutscher Kongress für Philosophie (11.-15.09.2011), München

08.07.2011: "Optimising – Normalising? Individual Choice in the Age of Enhancement", Neuroethics Conference Neuroenhancement (07.-08.07.2011), Mainz

04.11.2010: "On the epistemic specifity of animal models in biomedical research: The case of Alzheimer Mice", in cooperation with L.K. Kutschenko, 22. Biennal Meeting of the Philosophy of Science Association" (04.-06.11.2010), Montreal (Canada)

17.05.2010: "Optimierung oder Normalisierung? Enhancement zwischen Selbsterfüllung und Pflicht", Interdisziplinäre Ringvorlesung "Doping und Enhancement. Grundfragen der Ethik", Studium Generale der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

15.05.2010: "LONI & Co: Die epistemische Spezifität digitaler Wissensräume in der kognitiven Neurowissenschaft", XLVII. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte: "Skriptorium-Labor-Rechenzentrum: Räume zwischen Materialisierung und Idealisierung" (13.-15.05.2010), Paderborn

07.05.2010: "Mutant Mice: Experimental organisms as materialised models", in cooperation with L.K. Kutschenko, Models and Simulations 4 (7.-9.05.2010), Institute for the History and Philosophy of Science and Technology, University of Toronto (Canada)

23.02.2010: "Machen technische Bilder sichtbar? Epistemologische und ethische Herausforderungen bildgestützter Strategien in der Neuromedizin", Wissenschaftliches Kolloquium der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Rostock

28.11.2009: "Virtuelle Realität im Operationssaal: Von der Visualisierung zur Virtualisierung physiologischer Parameter", Die fünf Sinne der Wissenschaften, gemeinsame Tagung der STS-CH und der GWTF, Tübingen

13.-16.10.2009: „'Normalising cognitive function': Tools and experimental strategies revisited -- Part a) How imaging technologies are shaping strategies of clinical research, UBC – JGU Collaborators Meeting on Cognitive Enhancement, University of British Columbia, Vancouver (Canada)

26.10.2009: „Der „freie Wille“ im Labor: Wie experimentelle Strategien lebensweltliche Konzepte prägen“, Fachtagung der LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz „Psychotherapie zwischen Evidenz und Intuition: Hirnforschung trifft Psychotherapie“, Mainz

30.03.2009: „Messung - Normierung - Transformation: Über die Verfügbarmachung des Körpers in der medizinischen Bildgebung“, Hochschule für Philosophie, München

17.-18.03.2009: „Visualising 'Pathological Entities’: Ethical Issues Raised by Neuroimaging in Psychiatry“, Brains in Dialogue on Brain imaging, Clare College, Cambridge (UK)

Tel. +49 (0)40-18137049
contact@larahuber.de Impressum